+49 9122 88 65 730

Mo - Fr

9 - 17 Uhr

Mittagspause

12 - 13 Uhr

Hembacher Strasse 1
91126 Rednitzhembach

Reisetyp
Dauer

19 Tage

Preise in €

2.430 €

2.430 €

2.430 €

2.430 €

Schätze des südlichen Afrika

Krüger, Simbabwe & Botswana

  • Safari im weltberühmten Krüger-Nationalpark
  • Simbabwe-Ruinen und Simbabwe-Nashörner
  • Im offenen Fahrzeug durch den Matobo- und Hwange-Nationalpark
  • Naturwunder Viktoriafälle
  • Elefantenherden im Chobe-Nationalpark
  • Erkundung des Okavango Deltas

Diese Reise schnürt ein außergewöhnliches Paket aus Tierbeobachtungen und Kultur verteilt auf drei südafrikanische Länder. Zu Beginn geht es in den Krüger-Nationalpark, das größte Tierschutzgebiet Südafrikas. Mit mehr als 500 Vogelgattungen, 100 Reptilien- und knapp 150 Säugetierarten sowie mehreren archäologischen Stätten und einer atemberaubenden Vielfalt an Bäumen und Pflanzen ist der Krüger-Nationalpark der bedeutendste Park Südafrikas.

In Simbabwe erwarten Sie Natur, Kultur, Elefanten und natürlich die tosenden Wassermassen der Viktoriafälle. An der Grenze zwischen Sambia und Simbabwe stürzt sich der Sambesi über eine Breite von 1700 Metern mit gewaltigem Getöse in eine gigantische Schlucht.

Der letzte Teil der Reise findet in Botswana statt, der wohl beste Ort für Tierbeobachtungen im südlichen Afrika. Der Reichtum an Flora und Fauna und die Unberührtheit der Natur sind Botswanas größter Schatz. Ein ganz besonderes Highlight ist der Besuch der weißen Nashörner im Süden des Landes.

Ein wesentlicher Teil der Safari ist die Beteiligung der Gäste. Vom Tragen des eigenen Gepäcks bis zum Packen des Fahrzeugs am Morgen – es ist alles Teil des Abenteuers. An Tagen, an denen sich die Reiseleiter um Mahlzeiten kümmern, wird Hilfe (in Rotation) etwa beim Abwasch erwünscht.

Reiseverlauf

1. Tag: Abflug in Deutschland

Flug nach Johannesburg.

In der Regel sind Flüge nach Johannesburg über Nacht. Gibt es Verbindungen, bei denen Sie tagsüber fliegen, können Sie auch einen Tag später abreisen.

2. Tag: Johannesburg

Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel. Rest des Tages zur freien Verfügung. 

3. Tag: Johannesburg – Krüger-Nationalpark

Beginn der Gruppenreise. Früh am Morgen fahren wir zum weltbekannten Krüger-Nationalpark. Wir besuchen den abgelegenen und selten besuchten nördlichen Teil des Parks, und übernachten in Letaba. Wir genießen morgens und nachmittags Pirschfahrten in unserem Safari Fahrzeug und hoffen, Löwen, Elefanten, Nashörner und andere Tiere zu sehen.

4. Tag: Krüger-Nationalpark

Heute geht es wieder früh los. Wir fahren Richtung Norden in die Pafuri Region. Der nördliche Teil des Parks wird vom Mopane-Feld dominiert, Tummelplatz von großen Elefantenbullen, Wildhunden und Löwen. Im Limpopo-Tal ändert sich die Vegetation, dieses Waldgebiet ist bekannt für seine Vogelvielfalt. Am Nachmittag verlassen wir den Park und übernachten in einer Lodge außerhalb.

5. Tag: Groß-Simbabwe

Nach der Einreise in Simbabwe über den Grenzposten Beit Bridge fahren wir in Richtung Norden zu unserer Unterkunft. Am nächsten Morgen besuchen wir die Ruinenstadt Groß-Simbabwe. Die gut erhaltenen Ruinen sind eine der größten und ältesten Steinbauten im südlichen Afrika und stammen aus dem 11. und 14. Jahrhundert. Auf einer Wanderung mit einem lokalen Führer lernen wir sie kennen.

6 - 7. Tag: Matobo-Nationalpark

Auf unserer Reise passieren wir Bulawayo und erreichen unsere Chalets am Rande des Matobo-Nationalpark. Wir genießen den Sonnenuntergang mit Blick auf den Park. Am nächsten Morgen besuchen wir den mysteriösen Ort „World's View“ und das Grab Cecil John Rhodes‘. Auf den ungewöhnlichen Felsformationen des Parks finden wir antike Buschmalereien. Schließlich suchen wir nach den Simbabwe-Nashörnern, die wir hoffentlich zu sehen bekommen.

8. - 9. Tag: Hwange-Nationalpark

Der Hwange-Nationalpark wurde nach einem lokalen Nhanzwa-Häuptling benannt, umfasst rund 14.650 Quadratkilometer und ist der größte Park Simbabwes. Hwange ist für seine große Elefantenbevölkerung bekannt. Unsere Chalets sind in dem Gebiet, das an den Park angrenzt, und wir erkunden den Park auf einer ganztägigen Pirschfahrt mit unserem lokalen Führer im offenen Allradfahrzeug.

10. - 11. Tag: Viktoriafälle

Die Viktoriafälle sind ein einzigartiges Naturwunder und stürzen spektakulär in die Schlucht des Sambesi. Wir machen eine spektakuläre Wanderung durch tropische Vegetation an den Rand der Wasserfälle. Es gibt Möglichkeiten zum Wildwasser-Rafting auf dem mächtigen Sambesi, Bungee-Jumping oder den "Flug der Engel" (eigene Kosten).

Falls Sie weniger Zeit haben, kann die Tour hier bereits enden. Rückflug wäre an Tag 12 von Victoria Falls Airport, Ankunft in Deutschland an Tag 13.

12. Tag: Chobe-Nationalpark

Nach der Einreise in Botswana machen wir uns auf den Weg zu unseren Unterkünften am Ufer des Flusses Chobe in Kasane. Der Fluss fließt gemächlich entlang der nördlichen Grenze des Chobe-Nationalparks und zieht einige der größten Herden von Elefanten in ganz Afrika an. Ein Höhepunkt jeder Reise in den Chobe ist die Bootsfahrt "Sundowner", wo wir hoffentlich auf eine große Anzahl von Elefanten und anderen Wildtieren treffen und beobachten, wie sie ihren Durst am Ende des Tages stillen.

13. Tag: Nata

Heute Morgen gibt es Zeit für eine optionale Pirschfahrt in den Chobe-Nationalpark (auf eigene Kosten). Später machen wir uns auf den Weg nach Süden durch das Kasane-Waldreservat nach Nata, wo wir übernachten werden.

14. - 16. Tag: Okavango Delta

Mit dem offenen Allradfahrzeug werden wir in das Delta gefahren. Unsere lokalen Führer bringen uns auf Mokoros (Einbaum-Kanus) tiefer in den Okavango Delta zu unseren Zeltplatz. Das Delta entstand aus Regenwasser aus dem Angola-Hochland, das über die flache Kalahari-Wüste fließt. Es bildet eine zarte grüne Oase für Vögel und Wildtiere. Wir bauen unser Lager auf einer von Bäumen umringten Insel auf. Morgens und am Nachmitttag gehen wir zu Fuß mit auf Wild-Wanderung. Während der Hitze des Tages entspannen wir im Camp oder gehen im klaren Wasser des Deltas schwimmen. Wir kehren am späten Nachmittag von Tag 16 nach Maun zurück und haben Zeit für einen Rundflug über das Delta (auf eigene Kosten).

Rückflug an Tag 17 von Maun möglich.

17. Tag: Khama-Rhino-Sanctuary
Von Maun aus fahren wir in Richtung Süden durch die Weiten der Kalahari-Wüste zum Khama-Rhino-Sanctuary, ein Wildtier-Projekt, das 1992 gegründet wurde, um bei der Rettung der bedrohten weißen Nashörner zu helfen, dieses Gebiet in seinen früheren natürlichen Zustand zurück zu bringen und den wirtschaftlichen Nutzen für die lokale Gemeinde durch den Tourismus und die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen zu unterstützen. Wir hoffen, einige der schwer auffindbaren Nashörner auf einer nachmittags Pirschfahrt zu beobachten.

18. Tag: Johannesburg – Rückflug

Zurück in Südafrika, begeben wir uns wieder nach Johannesburg. Die Gruppenreise endet am Flughafen. Rückflug am Abend.

19. Tag: Ankunft in Deutschland

 

gesamten Reiseverlauf anzeigen

ReiseInformationen

Leistungen

  • Transfers und Rundreise gemäß Reisebeschreibung in speziellen Safari-Trucks
  • Alle Ausflüge (außer als optional/auf eigene Kosten gekennzeichnet)
  • 13 Nächte verbringen wir überwiegend in kleinen Lodges (11 Nächte mit privaten Badezimmern). 2 Nächte verbringen wir im Camp im Okavango Delta, wo jedes Zelt über zwei Campingbetten mit Bezug sowie eine chemische Toilette verfügt. Es werden Eimerduschen (wahlweise heiß oder kalt) von der Mannschaft errichtet.
  • 15x Frühstück, 13x Mittagessen sowie 11x Abendessen
  • Spritkosten, Eintrittsgelder für Besichtigungen
  • Zwei qualifizierte und registrierte Reiseleiter

Preise

2.430 €

2.430 €

2.430 €

2.430 €

Zusatzleistungen

  • Langstreckenflüge ab Deutschland kosten ca. 800 - 1000 €
  • Vorortzahlung in bar: 300 $
  • Flughafentransfers und Übernachtung vor Start der Gruppenreise: 60 € (DZ / Transfers zu zweit)
  • Einzelzimmerzuschlag: 690 €

Visas

Visum

Südafrika: Kostenloses Visum bei Einreise

Botswana: Kostenloses Visum bei Einreise

Simbabwe: Kostenpflichtiges Visum bei Einreise (zzt. 30 $)

Alleinreisende

Um die Kosten nicht ausufern zu lassen, können Sie anstelle des Einzelzimmers auch mit einem gleichgeschlechtlichen Alleinreisenden ein Zimmer teilen. 

Impfungen

Erforderlich:

Empfohlen:

Länderinfos

Nähere Informationen zu Land und Leuten finden Sie hier.

Reisetermine

Gruppentermine

Abflug jeden Donnerstag von Mai bis Dezember ab jedem größeren Flughafen. Nähere Informationen (freie Plätze, deutschsprachige Termine, garantierte Abfahrten usw.) auf Anfrage.

Reiseanfrageformular

Buchungsanfrage

Buchungsanfrage