Nationalparks von der Elfenbeinküste, Afrika

Unsere Elfenbeinküste Reise:

Der Comoé-Nationalpark liegt im Nordosten der Elfenbeinküste und zählt seit 1983 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Er ist der größte Nationalpark in ganz Westafrika. Das charakteristische Landschaftsbild dieses Reservats ind weite, offene Grasebenen, die mit Baum-Busch-Savanne abwechseln. Hier leben viele Bongos, Pferdantilopen, Oribis und auch einige Affenarten. Zudem gibt es neben einer gesunden Leoparden-Population auch vereinzelte Löwen. Der Tai-Nationalpark liegt im Südwesten des Landes und ist eines der letzten Urwald-Reservate Westafrikas. Hier leben neben zahlreichen Vogelarten auch so seltene Tiere wie Waldelefanten oder Zwergflusspferde.