Geschichte von Gabun, Afrika

Im Moment werden keine Reisen nach Gabun angeboten.

Es waren vermutlich Pygmäen, die schon sehr früh die heutige Region Gabun bevölkerten. Sie lebten als Jäger und Sammler und mussten sich ab der ersten Jahrtausendwende ihr Territorium mit den eingewanderten Bantu teilen. Nachdem die Portugiesen 1470 die Küste des Landes entdeckt hatten, errichteten die eurpäischen Mächte Handelsstützpunkte für den Rohstoff- und den Sklavenhandel. 1885 wurde das Land französische Kolonie, bis es 1960 die Unabhängigkeit erlangte. Von 1967 bis 2009 regierte Omar Bongo über 40 Jahre mit harter Hand das Land. Nach seinem Tod im Jahr 2009 wurde sein Sohn Ali Bongo sein Nachfolger.