Wirtschaft von Ghana, Afrika

Unsere Ghana Reisen:

Die Bevölkderung betreibt zur Hälfte kleinbäuerliche Landwirtschaft. Neben den Grundnahrungsmitteln Reis, Hirse, Yams und Kochbananen werden auf 50 % der Nutzfläche Kakaopflanzen kultiviert. Viehzucht wird vorwiegend im Norden betrieben. Tropische Hölzer des Regenwaldes gehen in den Export. Der Bergbau liefert neben mineralischen Rohstoffen (Bauxit, Manganerz) reiche Golderträge. Die kleine verarbeitende Industrie produziert Nahrungsmittel sowie Textilien und Schuhe für den eigenen Bedarf. Einzig die Fischerei und der Tourismus befinden sich im wirtschaftlichen Aufwind. Ghana besitzt eine moderne Hochseeflotte und kann inzwischen sogar Fisch exportieren. Der Ozean wird aber auch zur Salzgewinnung genutzt und bringt dem Staat gute Erträge.