Wirtschaft von Mali, Afrika

Unsere Mali Reisen:

Für 80 % der Bevölkerung ist die Landwirtschaft die Lebensgrundlage. Die Nutzflächen schrumpfen durch die zunehmende Ausbreitung der Wüste. So wird der Getreideanbau in den Savannen häufig durch Dürren beeinträchtigt. Nomadische Viehzucht in der Sahelzone und die Fischerei im Niger-Delta und den Seen tragen wesentlich zur Ernährung bei. Die Produktion reicht jedoch für den Eigenbedarf nicht aus; der Import von Nahrungsmitteln ist vor allem in schlechten Erntejahren notwendig. Zu den Hauptanbauprodukten gehören Erdnuss, Mais, Baumwolle und Sorghumhirse.