Klima-Reisezeit von Sierra Leone

Unsere Sierra Leone Reise:

Das tropisch-feuchte Klima sorgt in der Küstenregion für konstante Temperaturen. Sierra Leone liegt nördlich des Äquators und gehört zu den feuchtesten Gegenden Westafrikas. Das Jahr teilt sich in eine Regen- und eine Trockenzeit. Die Regenzeit beginnt im Mai und zeichnet sich durch heftige Regenfälle und Gewitter aus. Die Luftfeuchtigkeit ist in dieser Zeit besonders hoch. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen tagsüber zwischen 28° C und 30° C. Im Oktober beginnt dann die Trockenzeit und die Niederschläge werden seltener. Im Dezember und Januar weht der staubige Wüstenwind Harmattan über Sierra Leone, der erstaunlicherweise kühle Luft mit sich bringt. Wegen diesem Wind aus der Sahara sprechen die Einheimischen von diesen Monaten auch von der dritten Jahreszeit, der Harmattan-Zeit. Februar, März und April sind die heißesten Monate, die durchschnittlichen Tagestemperaturen liegen nicht selten bei 35° C. Die beste Reisezeit in Sierra Leone ist von November bis April.