+49 9122 88 65 730

Mo - Fr

9 - 17 Uhr

Mittagspause

12 - 13 Uhr

Hembacher Strasse 1
91126 Rednitzhembach

Reisetyp
Dauer

13 Tage

Preise in €

auf Anfrage

3.690 €

2.890 €

2.560 €

Campingsafari Sambia

Einzigartige Tierwelt des „Kafue“

  • Sambias größter Nationalpark Kafue
  • Campen in der Wildnis
  • Tägliche Pirschfahrten zur Tierbeobachtung
  • Zahlreiche Raubkatzen, darunter Löwen, Leoparden und Geparden
  • Büffel, Antilopen, Schakale, Buschschweine...
  • Weltberühmte Busanga-Ebenen

Seit den ersten Erkundungen von David Livingstone gilt Sambia als „verborgener Schatz“ des südlichen Afrikas. Bis heute ist es ein gut gehütetes Geheimnis geblieben, bietet es doch den Zugang zu unberührter Natur jenseits des Massentourismus.

Eine Safari in Sambia ist die perfekte Erfahrung für echte Afrika-Liebhaber, denn es gibt einen engen Kontakt mit den wilden Tieren. Sambias Nationalparks beherbergen riesige Populationen von Flusspferden, Elefanten, Büffeln, Zebras, Giraffen und eine sehr hohe Anzahl von Raubkatzen, darunter Leoparden, Löwen und Geparden. Und nicht zuletzt macht die Gastfreundschaft der Menschen das Land zu einem unvergleichlichen Reiseziel.

Der Kafue Nationalpark liegt im Westen des Landes und ist einer der abgelegensten und wildesten Nationalparks überhaupt. Es ist nicht nur der älteste Park des Landes, sondern etwa halb so groß wie die Schweiz und damit eines der größten Wildschutzgebiete der Welt. Der 1000 Meter hoch gelegene Park wird vom Kafue River, dem Lufupa, dem Lunga und ihren Nebenflüssen durchzogen und ist im nördlichen Teil weitgehend unberührt. Neben dem hügeligen Buschland gehören zum Park auch die während der Regenzeit überfluteten Busanga Plains, flaches Grasland mit kleinen Palmeninseln.

Tiere und Natur gibt es im Kafue Nationalpark im Überfluss. Nur eines gibt es nicht in großen Zahlen: Touristen. 

Reiseverlauf

1. Tag: Abflug in Deutschland

Flug nach Livingstone auf sambischer Seite bei den Viktoriafällen.

In der Regel sind Flüge nach Livingstone über Nacht. 

2. Tag: Livingstone

Nach der Ankunft am internationalen Flughafen von Livingstone werden Sie bei den letzten Vorbereitungen für Ihre Safari (lokale SIM-Karte, Geldwechsel etc.) unterstützt. Transfer zu einem Guesthouse in sehr zentraler Lage. Abendessen in Livingstone nicht inbegriffen. Optional: Geführte Tour zu den Victoriafällen am Nachmittag.

Wer möchte, kann seinen Aufenthalt an den Victoriafällen verlängern.

3. Tag: Livingstone – Kafue-Nationalpark (Central Sector)

Am Morgen fahren Sie in nörlicher Richtung zum Kafue-Nationalpark. Der Park, der sich auf 22.400 Quadratkilometer erstreckt, ist Afrikas zweitgrößter Nationalpark und zeichnet sich durch viele verschiedene Ökosysteme und Landschaften aus: Die Nanzhila-Ebenen im Süden, der Itezhitezhi-Damm, der Busch, der Miombo-Wald und die Busanga-Ebenen im Norden. Während Ihrer Safari im Park durchqueren Sie den gesamten Nationalpark von Süden nach Norden, campen an einigen der spektakulärsten Orte und erleben auf zahlreichen Pirschfahrten die verschiedenen Gebiete, einschließlich der weltberühmten Busanga Plains (saisonal bedingt). 

Wir betreten den Park am südlichen Tor von Dumdumweza und fahren dann den ganzen Tag durch Sand- und Waldwege bis nach Konkamoya, wo wir uns am Ufer des Sees Itezhi-tezhi ausruhen. Wir errichten unser Camp in Hippo Bay auf einem voll ausgestatteten Campingplatz mit Toiletten und warmen Duschen. Das Mittagessen nach unserer Ankunft bereitet unser Koch zu. Nachmittags Pirschfahrt und Rückkehr ins Lager bei Sonnenuntergang. Abendessen am Lagerfeuer.

4. - 5. Tag: Kafue-Nationalpark (Central Sector)

Früh am Morgen stehen wir auf und begeben uns nach einem kleinen Frühstück auf Pirschfahrten zum Sonnenaufgang. Rückkehr ins Camp nach etwa vier Stunden, wo Sie entspannen können und zu Mittag essen. Am Nachmittag Pirschfahrt bis Sonnenuntergang und Abendessen am Lagerfeuer. Optional möglich ist der Besuch eines nahegelegenen Elefantenschutzeinrichtung, in dem Elefantenwaisen Zuflucht finden. 

6. Tag: Kafue-Nationalpark (Centre-North Sector)

Frühstück bei Sonnenaufgang. Dann bauen wir unsere Zelte ab und fahren weiter nach Norden innerhalb des Nationalparks entlang der Spinal Road bis zum Nordufer des Itezhi-tezhi-Sees. Während der Fahrt begegnen uns jede Menge Tiere und die Fahrtzeit hängt weitgehend davon ab, wie lange wir die unberührte Tierwelt des Parks zu bewundern. Gegen Mittag erreichen wir die Kasabushi Lodge, wo wir unser Lager aufschlagen. Nach dem Mittagessen unternehmen  wir eine spektakuläre Bootsfahrt auf dem Kafue-Fluss machen. Rückkehr ins Lager vor Sonnenuntergang. 

7. Tag: Kafue-Nationalpark (Centre-North Sector)

Früh am Morgen stehen wir auf und begeben uns für eine ganztägige Pirschfahrt auf das Trockenbett des Shishamba-Flusses, wo wir ausgezeichnete Chancen haben, Raubtiere zu entdecken. Picknick-Mittagessen während der Pirschfahrt und Rückkehr ins Lager vor Sonnenuntergang. 

8. Tag: Kafue-Nationalpark (Northern Sector)

Wieder müssen wir früh aufstehen. Wir bauen unser Lager ab und fahren weiter in den nördlichen Teil des Parks. Wir erreichen das Mapunga Bush Camp nach ca. 5 Stunden und schlagen unser Lager für die folgenden drei Nächte in einem voll ausgestatteten Campingplatz mit Toiletten und warmen Duschen auf. Nachmittags Pirschfahrt und Rückkehr ins Lager bei Sonnenuntergang.

9. - 10. Tag: Kafue-Nationalpark (Northern Sector)

Die beiden Tage sind ausschließlich der Wildbeobachtung gewidmet: Entweder brechen wir zu zwei Pirschfahrten auf (Sonnenaufgang und Nachmittag) oder unternehmen eine ganztägige Pirschfahrt zu den weltberühmten Busanga Plains (saisonal bedingt). Die Abende werden am Lagerfeuer verbracht. 

11. Tag: Kafue – Lusaka

Heute packen wir unsere Sachen zusammen und fahren zurück nach Lusaka, wo wir gegen Mittag ankommen. Check-in im Hotel für die letzte Nacht in Sambia. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, um nach vielen Tagen des Campings zu entspannen. Abendessen in der Lodge oder in einem der vielen Restaurants von Lusaka. Die Mahlzeiten in Lusaka sind nicht inbegriffen

Im Anschluss an Ihre Safari empfiehlt sich eine Badeverlängerung am Malawisee.

12. Tag: Rückreise 

Transfer zum Flughafen und Antritt der Rückreise.

13. Tag: Ankunft in Deutschland 

gesamten Reiseverlauf anzeigen

ReiseInformationen

Leistungen

  • Transfers und Rundreise gemäß Reisebeschreibung in guten klimatisierten Fahrzeugen
  • Alle Ausflüge (außer als optional/auf eigene Kosten gekennzeichnet)
  • Aktivitäten und Pirschfahrten in speziellen Safari-Fahrzeugen im Nationalpark
  • 08 Übernachtungen Camping im Nationalpark
  • 02 Übernachtungen in guten landestypischen Hotels außerhalb der Parks
  • Verpflegung: in den Hotels Frühstück; im Nationalpark Vollverpflegung durch Begleitkoch
  • Spritkosten, Eintrittsgelder für Besichtigungen
  • Englisch sprechende Reiseleitung und lokale Führer
  • Campingausrüstung außer Handtücher und Kissen
     

Preise

auf Anfrage

3.690 €

2.890 €

2.560 €

Zusatzleistungen

  • Langstreckenflüge ab Deutschland kosten ca. 800 - 900 €
  • Einzelzimmerzuschlag: auf Anfrage

Visas

Visum

Kostenpflichtiges Visum bei Einreise (zzt. 50 $)

Impfungen

Erforderlich:
Keine

Empfohlen:
Malaria-Prophylaxe

Länderinfos

Nähere Informationen zu Land und Leuten finden Sie hier.

Reisetermine

Individualreise

Abflug von jedem größeren Flughafen jederzeit möglich.

Reiseanfrageformular

Buchungsanfrage

Buchungsanfrage