+49 9122 88 65 730

Mo - Fr

9 - 17 Uhr

Mittagspause

12 - 13 Uhr

Hembacher Strasse 1
91126 Rednitzhembach

Reisetyp
Dauer

10 Tage

Preise in €

auf Anfrage

2.080 €

1.690 €

1.580 €

Auf römischen Spuren

Algeriens wunderschöner Norden

  • Kulturelle Highlights in Algier
  • Ruinenstadt Tipasa
  • Römische Siedlung Djemila
  • Blick vom "Balkon von Rhoufi" im Aurès-Gebirge
  • Besichtigung des Weltkulturerbes Timgad
  • Legendäres Constantine
  • Kabylei – Algeriens ganz besondere Region

Nach dem Sudan und vor der Demokratischen Republik Kongo ist Algerien das zweitgrößte Land Afrikas. Auf seiner Fläche würde Deutschland mehr als sechsmal Platz finden. Nutzung und Besiedlung sind jedoch stark eingeschränkt, denn rund 80% des Landes werden von der lebensfeindlichen Sahara eingenommen.

Diese Reise findet auf den Spuren der Römer statt und führt Sie in den Osten Algeriens. Nach dem Dritten Punischen Krieg (149-146 v. Chr.) übernahm Rom die Territorien und Stützpunkte Karthagos. Doch Rom begnügte sich nicht mit Handelsbeziehungen, sondern forderte Unterwerfung und Tribut. Die Römer nannten Berber Barbaren, und Amauros dunkel. Dem "Land der Dunkelhäutigen", das sich vom Atlantik bis zum Ampsaga (Oued el-Kebir) im heutigen Algerien erstreckte, gaben sie den Namen Mauretania (Mauretanien).

Das am Nordabhang des Aurès-Gebirges liegende Timgad zählt neben dem gleichfalls in Algerien liegenden Tipasa und Djemila zum römischen Erbe auf nordafrikanischem Boden. Alle diese Siedlungen belegen die einstige Ausdehnung des Römischen Reiches.

Ohne Übertreibung lässt sich sagen: In der Spätantike war Nordafrika ein Zentrum der abendländischen Kultur. Entdecken Sie sie!

Reiseverlauf

1. Tag: Flug nach Algier

Ankunft in Algier und Transfer zum Hotel. Je nach Ankunftszeit erste kürzere oder längere Orientierungstour.

2. Tag: Algier – Tipasa – Cherchell – Sidi Fredj

Nach dem Frühstück besuchen Sie das Märtyrer-Denkmal und das Bardo-Museum. Danach Ausflug zur rund 50 Kilometer westlich von Algier gelegenen Ruinenstadt Tipasa, die 1982 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Der Ort wurde von den Phöniziern gegründet und von den Römern unter Kaiser Claudius zur römischen Militärkolonie ausgebaut, später wurde er zum Municipium (also eine von Rom unabhängige Stadt im Römischen Imperium). Besichtigung des römischen Amphitheaters, der Basilika aus dem 4. Jahrhundert, des Forums, des alten Hafens und des herrlichen Museums. Danach Fahrt nach Cherchell, eine ehemalige römische Provinzhauptstadt. Übernachtung in Sidi Fredj.

3. Tag: Sidi Fredj – Djemila – Setif

Am Morgen fahren Sie nach Setif, von wo aus sie Djemila besuchen. Die Kleinstadt hieß in der Antike Cuicul und es gibt hier einige wunderschöne römische Ruinen. 

4. Tag: Setif – Timgad – Batna

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Timgad, die frühere römische Stadt Thamugadi, heute UNESCO-Weltkulturerbe. Sie bewundern den Triumphbogen, besuchen das öffentliche Bad und das Theater. Nach einem traditionellen Mittagessen fahren zum "Balkon von Rhoufi", wo sie die in einer Schlucht liegende saharische Flussoase und die Überreste eines Agadirs, einer berberischen Speicherburg, sehen. Übernachtung in Batna.

5. Tag: Batna – Constantine

Früh am Morgen Fahrt nach Constantine, der drittgrößten Stadt Algeriens. Tag zur freien Verfügung.

6. Tag: Constantine

Am Morgen besuchen Sie die römische Stätte von Tidds. Anschließend Stadtrundgang in Constantine: Sie bewundern die wundervollen Gärten, den Harem und den Palast des Hadj Ahmed Bey und Sie besichtigen die Emir-Abdelkader-Moschee.

7. Tag: Constantine – Bejaia

Fahrt nach Bejaia über Setif. Nach dem Mittagessen Panoramafahrt durch die Kabylei. Die an der nördlichen Mittelmeerküste gelegene gebirgige Region war im Mittelalter und im Osmanischen Reich ein unabhängiger Landstrich gewesen. Noch heute spricht die Mehrheit der Bevölkerung, die Kabylen, die Berbersprache Kabylisch.

8. Tag: Bejaia

Besichtigung des Hafens von Bejaia, anschließend Besuch der Grotte bei Jijel.

9. Tag: Bejaia – Tizi Ouzou – Algier

Rückfahrt nach Algier mit Halt in Tizi Ouzou.

10. Tag: Rückreise

Rückflug von Algier.

 

gesamten Reiseverlauf anzeigen

ReiseInformationen

Leistungen

  • Transfers und Rundreise gemäß Reisebeschreibung in guten klimatisierten Fahrzeugen
  • Alle Ausflüge (außer als optional/auf eigene Kosten gekennzeichnet)
  • 09 Übernachtungen in guten landestypischen Hotels (siehe Hotelplan)
  • Verpflegung: Frühstück & Abendessen
  • Spritkosten, Eintrittsgelder für Besichtigungen
  • Englisch sprechende Reiseleitung und lokale Führer
  • Einladungsschreiben für das Touristenvisum

Preise

auf Anfrage

2.080 €

1.690 €

1.580 €

Zusatzleistungen

  • Langstreckenflüge ab Deutschland kosten ca. 300 - 400 €
  • Einzelzimmerzuschlag: 250 €

Visas

Visum

Kostenpflichtiges Visum erforderlich (zzt. 60 €). Auf Wunsch kümmert sich Ivory Tours um das Visum gegen eine geringe Gebühr von 25 €.

Impfungen

Erforderlich:

Empfohlen:

Länderinfos

Nähere Informationen zu Land und Leuten finden Sie hier.

Reisetermine

Individualreise

Abflug von jedem größeren Flughafen jederzeit möglich.

Reiseanfrageformular

Buchungsanfrage

Buchungsanfrage