Sehenswürdigkeiten von Mali, Afrika

Unsere Mali Reisen:

Die am Niger gelegene Hauptstadt Bamako bietet neben dem Nationalmuseum, dem Botanischen Garten auch zahlreiche interessante Märkte. Die wohl wichtigste Hafenstadt des Landes ist Mopti, das mit einer pittoresquen Altstadt voller Moscheen und Märkte lockt. Ein absolutes Muss ist eine Fahrt in das tausendjährige Djenné mit der größten Lehmmoschee der Welt und dem einzigartigen Montagsmarkt. An der Schnittstelle zwischen der endlosen Wüste, der Sahara, und dem fruchtbaren Nigerbinnendelta liegt Timbuktu. Hier stehen drei Moscheen, die Djinger-ber-Moschee, die Sankóre-Moschee sowie die Sidi Yahia-Moschee. Diese drei Moscheen und 16 Friedhöfe wurden zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. Eine weitere Sehenswürdigkeit von Mali ist das Felsmassiv von Bandiagara, welches über fast 500 Meter hohe Klippen verfügt.