+49 9122 88 65 730

Mo - Fr

9 - 17 Uhr

Mittagspause

12 - 13 Uhr

Hembacher Strasse 1
91126 Rednitzhembach

Reisetyp
Dauer

14 Tage

Preise in €

4.490 €

2.290 €

1.970 €

1.820 €

Reise zu den Naturvölkern

Äthiopiens fantastischer Süden

  • Das Skelett von Lucy
  • Abyata-Shalla- und Mago-Nationalpark
  • Zu Gast bei den traditionellen Stämmen Korso, Karo, Mursi, Dorze, Turmi, Dassanech und Hamer
  • Stelen von Tiya
  • Bunte Wochenmärkte
  • Krokodile und Nilpferde im Chamo-See

Äthiopien ist eines der geheimnisvollsten und faszinierendsten Lände des afrikanischen Kontinents. Ein Land der Kontraste und Überraschungen. Mit einer langen Historie, die sowohl in den Traditionen der äthiopisch-orthodoxen Kirche als auch im Stolz der Äthiopier, nie kolonisiert worden zu sein, ständig greifbar ist.

Der südliche Teil Äthiopiens ist Abenteuer pur: Vorbei an malerischen Dörfern fahren Sie über den Chamo-See, der für seine zahlreichen Flusspferde und Krokodile bekannt ist, Richtung Arba Minch. Von dort aus dringen wir in die fantastische Welt der Naturvölker vor – das berühmteste davon ist sicherlich das Volk der Mursi im Mago-Nationalpark, dessen Frauen noch heute ihre Lippen durch Tonteller weiten.

Die Begegnungen mit diesen Ethnien ist zweifellos ein außergewöhnliches Erlebnis. Über Jahrtausende der Isolation vom Rest der Welt hat sich das wunderschöne Omo Valley zur Heimat einer Vielzahl verschiedener Stammeskulturen entwickelt. Auf dieser Reise durch die bezaubernde Landschaft kommen Sie in den Genuss, uralten Bräuchen und Traditionen zu begegnen, einen Einblick in jene Rituale und Kulte zu gewinnen, welche nach wie vor ein fester Bestandteil des hiesigen Alltagslebens sind, und die absolut unverfälschte Ursprünglichkeit der Natur zu bewundern.

Reiseverlauf

1. Tag: Abflug in Frankfurt

Abflug von Frankfurt am Abend mit Ethiopian Airlines. Zubringerflüge oder Rail&Fly möglich. Von Österreich aus gibt es Direktflüge mit Ethiopian Airlines von Wien.

Wir empfehlen einen Abflug samstags, um in Key Afer und Dimeka zwei der berühmten Wochenmärkte besuchen zu können. Es gibt aber auch weitere Märkte und Markttage, falls Samstag bei Ihnen nicht funktioniert.

 

2. Tag: Addis Abeba

Nach der Ankunft Transfer zum Hotel. Tagsüber Stadtrundfahrt und/oder einen Museumsbesuch, um Lucy, das älteste menschliche Skelett der Welt zu sehen. 

3. Tag: Addis Abeba – Arbaminch

Am Morgen brechen Sie auf nach Arbaminch. Eine Stunde von Addis Abeba entfernt liegt Melka Kunture, ein altsteinzeitlicher Fundort. Er befindet sich an einer Brücke über den Awash Fluss. Hier wurden Werkzeuge und Fossilien gefunden, die 1,8 Millionen Jahre alt sind und vom Home erectus benutzt wurden. Weiter südlich besichtigen Sie die archäologischen Stätten von Tiya, einem UNESCO-Weltkulturerbe. Gefunden wurden hier 36 Grabsteine, auch Stelen genannt, die mit Symbolen bedeckt sind, welche von einer längst vergessenen, vorchristlichen Religion zeugen. Die aufwendig geschmückten Steinsäulen erinnern in ihrer Form etwas an menschliche Figuren. Wie sich herausstellte, handelt es sich um ein Massengrab. Näheres über dieses untergegangene Volk ist bislang nicht bekannt, auch das Alter der Funde konnte bisher nicht eindeutig bestimmt werden. Anschließend fahren Sie weiter nach Arbaminch.

Sie können diese Strecke auch per Inlandsflug zurücklegen. 

4. Tag: Lake Chamo & Stamm der Dorze 

Am Morgen unternehmen Sie eine Bootstour auf dem Chamo-See zum „Krokodilmarkt“. Erleben Sie hier die wohl größten Nilkrokodile Afrikas, Flusspferde und eine Vielzahl endemischer Seevögel. Am Nachmittag besuchen Sie den Stamm der Dorze. Sie besichtigen seine berühmten Hütten und erfahren über das alltägliche Leben der Menschen. Anschließend Rückfahrt nach Arbaminch.

5. Tag: Arbaminch – Jinka

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Jinka, wo Sie das ethnografische Museum besuchen. Unterwegs fahren wir durch die Konso-Landschaft, die 1997 aufgrund ihrer kulturellen Bedeutung in die Unesco-Welterbeliste aufgenommen und 2011 zum Weltkulturerbe ernannt.

6. Tag: Jinka – Mursi – Turmi

Auf dem Weg zu den Mursi fahren Sie ein Stück durch den Busch im Mago Nationalpark, wo Sie Dikdiks (kleine Antilopen) und Gazellen in der Savanne sehen können. Der Besuch bei den Mursi, bekannt wegen ihrer auffälligen Tellerlippen, ist ein Höhepunkt Ihrer Reise. Die Frauen verzieren ihre Lippen und Ohren mit runden Tonscheiben. Angeblich sollten sie so einst für den Sklavenmarkt unattraktiv sein – heute hingegen gilt es als Zeichen der Schönheit und Wohlstand. Die Männer fügen sich entsprechend ihres Jagderfolges diverse Schmucknarben zu. Sie erleben ein außergewöhnliches Volk. Anschließend fahren Sie nach Turmi, der Heimat des Hamer-Stammes. Unterwegs können wir, wenn es möglich ist, einen Markt besuchen. Die Hamer sind auch als Meister der Körperdekoration bekannt. 

Donnerstags ist in Key Afer nahe Jinka ein farbenfroher Wochenmarkt, den wir heute besuchen.

 

7. Tag: Stamm der Dassanech & Hamer

Auf recht guter Schotterstraße starten Sie in südwestlicher Richtung zum Ufer des Omo-Flusses. Anschließend überqueren Sie den Fluss mit einem traditionellen Einbaumboot und besuchen ein Dorf der Dassanech. Das halbnomadische Naturvolk ist besonders dafür bekannt, dass die Männer einen Elfenbeinpflock in der Unterlippe oder im Ohrläppchen tragen. Auf dem Rückweg nach Turmi machen Sie einen Stopp beim farbenfrohen Stamm der Hamer, evtl. Besuch eines Marktes. Übernachtung wie am Vortag.

8. Tag: Turmi – Karo – Konso

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Korcho, dem kleinsten von drei Karo-Dörfern und eines der schönsten Dörfer von Äthiopien. Der Stamm der Karo, die kleinste Gruppe des Omo-Tals, sind Meister der Körperbemalung. Anschließend geht es weiter zum Konso-Stamm, eine der faszinierendsten Kulturen Afrikas. Die Konso sind bekannt für Holzschnitzereien (Waga-Skulpturen), religiöse Traditionen sowie für ihre innovativen, auf Terrassen angelegten Felder. Die Konso-Landschaft wurde 1997 aufgrund ihrer kulturellen Bedeutung in die Unesco-Welterbeliste aufgenommen und 2011 zum Weltkulturerbe ernannt.

Samstags ist in Dimeka nahe Turmi ein farbenfroher Wochenmarkt, den wir heute besuchen.

 

9. Tag: Konso – Yebelo & El-Sod-Krater

Am Morgen fahren Sie Richtung Yebelo und besuchen ein Dorf des Stammes der Borena. Die Borena sind Pastoralisten, die mit ihrem Vieh reisen. Weiter geht es zum El-Sod-Krater, aus dessen Kratersee die Borena Salz für ihr Vieh gewinnen. Es ist eine großartige Landschaft, die Sie mit einem Spaziergang erkunden. 

10. Tag: Yebelo – Yirgalem

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Yirgalem. Es geht über die Hügel der fruchtbaren Landschaften der Kaffeewälder. Sie besuchen eine Kaffeeplantage, deren Kaffee weltweit bekannt ist, und bekommen Kaffee mit einer traditionellen äthiopischen Zeremonie serviert. 

11. Tag: Yirgalem – Awassa – Langano

Nach dem Frühstück fahren Sie weiter nach Awassa. Sie unternehmen einen Bootsausflug auf dem See und besuchen den lokalen Fischmarkt. Anschließend Weiterfahrt zum Langano-See und Check-in im Strandhotel. 

12. Tag: Lake Langano und Umgebung

Zeit für Entspannung und Baden im See oder für Ausflüge in die Umgebung zu den Seen des Abyata-Shalla-Nationalparks.

13. Tag: Langano – Addis Abeba – Rückflug

Rückfahrt nach Addis Abeba. Auf dem Weg zurück in die Hauptstadt stoppen wir am Lake Ziway, berühmt für seine großen Pelikane und unzählige andere Vogelarten. In Addis Abeba bleibt evtl. Zeit für letzte Erkundungen, etwa für einen Besuch des „Mercato“, des größten Freiluftmarkts Afrikas oder eine Fahrt in die umliegenden Berge, um Addis Abeba von oben zu betrachten. Tageszimmer im Hotel, Abschiedsdinner, dann Transfer zum Flughafen und Rückflug.

14. Tag: Ankunft in Deutschland
 

gesamten Reiseverlauf anzeigen

ReiseInformationen

Leistungen

  • Transfers und Rundreise gemäß Reisebeschreibung in guten klimatisierten Fahrzeugen
  • Alle Ausflüge (außer als optional/auf eigene Kosten gekennzeichnet)
  • 11 Übernachtungen in bestmöglichen Hotels (siehe Hotelplan)
  • Tageszimmer am Abreisetag
  • Verpflegung: Frühstück & Abendessen
  • Spritkosten, Eintrittsgelder für Besichtigungen
  • Englischsprechende Reiseleitung und lokale Führer

Preise

4.490 €

2.290 €

1.970 €

1.820 €

Zusatzleistungen

  • Langstreckenflüge ab Deutschland kosten ca. 600 - 700 €
  • Einzelzimmerzuschlag: 230 €

Visas

Visum

Kostenpflichtiges Visum bei Einreise (zzt. ca. 50 €)

Impfungen

Erforderlich:
Keine

Empfohlen:
Malaria-Prophylaxe

Länderinfos

Nähere Informationen zu Land und Leuten finden Sie hier.

Reisetermine

Individualreise

Direktflüge täglich ab Frankfurt (Zubringerflüge bzw. Rail&Fly möglich). Abflug jederzeit möglich.

Reiseanfrageformular

Buchungsanfrage

Buchungsanfrage