+49 9122 88 65 730

Mo - Fr

9 - 17 Uhr

Mittagspause

12 - 13 Uhr

Hembacher Strasse 1
91126 Rednitzhembach

Reisetyp
Dauer

18 Tage

Preise in €

2.690 €

2.690 €

2.690 €

2.690 €

Abenteuer Sambia & Malawi

Gruppensafari ins wilde Herz Afrikas

  • Gruppenreise (4-12 Personen)
  • Weltnaturwunder Viktoriafälle
  • Kanuerkundung auf dem Sambesi-Fluss
  • Safari im berühmten South Luangwa Nationalpark
  • Malawis Tee-Paradies
  • Bootsfahrt im Liwonde-Nationalpark
  • Entspannung pur am Malawisee

Kommen Sie mit zu einem aufregenden Safari-Erlebnis, das Ihnen Vielfalt zweier weniger bekannten Länder im südlichen Afrika näherbringt. Diese Tour ist genau das richtige für Abenteuerlustige, sie kann auch mal anstrengend sein. Aber die atemberaubenden Landschaften und fantastischen Highlights, machen die Mühen allemal wieder wett.

Seit den ersten Erkundungen von David Livingstone gilt Sambia als „verborgener Schatz“ des südlichen Afrikas. Bis heute ist es ein gut gehütetes Geheimnis geblieben, bietet es doch den Zugang zu unberührter Natur jenseits des Massentourismus. Seine saftig grünen Flächen, unwirkliche Gebirgszüge, die Ausläufer der Kalahari, viel Wasser und die unbeschreiblich schönen Viktoriafälle lassen das Land so wunderbar sein.

Auch Malawi gilt noch immer als Geheimtipp. Das kleine Land hat viele Naturschönheiten, seltene Tiere sowie atemberaubende Landschaften zu bieten. Der Malawisee mit seinem warmen und klaren Süßwasser und zahlreichen Fischen lädt zum Baden und Schnorcheln ein.

Ein wesentlicher Teil der Safari ist die Beteiligung der Gäste. Vom Tragen des eigenen Gepäcks bis zum Packen des Fahrzeugs am Morgen – es ist alles Teil des Abenteuers. An Tagen, an denen sich die Reiseleiter um Mahlzeiten kümmern, wird Hilfe (in Rotation) etwa beim Abwasch erwünscht.

Reiseverlauf

1. Tag: Abflug in Deutschland

Flug nach Livingstone auf sambischer Seite bei den Viktoriafällen.

In der Regel sind Flüge nach Livingstone über Nacht. Alternativ können Sie auch zum Victoria Falls Airport auf simbabwischer Seite fliegen, wenn es günstiger ist.

2. Tag: Livingstone

Empfang am Flughafen und Transfer ins Hotel auf sambischer Seite der Victoriafälle. Hier beginnt die Gruppenreise. Am Nachmittag erkunden wir die Viktoriafälle. Sie sind ein einzigartiges Naturwunder und stürzen spektakulär in die Schlucht des Sambesi. Die Viktoria-Fälle-Brücke geht auf den Kolonialisten Cecil Rhodes zurück, der ihren Bau 1900 anordnete. Ihre Vollendendung im Jahr 1905 erlebte Rhodes nicht mehr. 

3. Tag: Kafue-Fluss

Eine lange Fahrt bringt uns über die bewaldeten Miombo-Hügel des südlichen Sambias hinunter ins Tiefland und zu unserer Lodge am Ufer des Kafue Flusses. Der wichtige Nebenfluss des Sambesi ist der größte und längste Fluss, der vollständig in Sambia liegt. Wir übernachten an den Ufern und genießen den Sonnenuntergang vom erhöhten Deck.

4. - 5. Tag: Lower Zambezi Nationalpark

Auf Kanus fahren wir flussabwärts auf dem mächtigen Sambesi-Fluss, Heimat des mythischen Stammesgott Nyami Nyami. Wir gleiten an Flussdörfern und magischen Landschaften vorbei. Wir übernachten auf einem Campingplatz auf Elephant Bones Island, inmitten der Wildnis. Am nächsten Morgen führt die Kanufahrt durch ein Gebiet wo wir auf Elefanten, Flusspferde und andere Tiere treffen. Anschließend werden wir von einem Motorboot abgeholt und flussaufwärts zu unserer Lodge zurückgefahren.

6. Tag: Great East Road

Weiter geht es in nördlicher Richtung nach Lusaka, der Hauptstadt Sambias, wo wir unsere Vorräte auf den pulsierenden Märkten wiederauffrischen. Am Nachmittag fahren wir weiter und sind auf der Great East Road unterwegs, wo wir an Dörfern und kleinen Märkten vorbeifahren, bis wir schließlich am Abend in Petauke am Luangwa Fluss ankommen.

7. - 9. Tag: South Luangwa Nationalpark

Der South Luangwa ist der berühmteste Nationalpark in Sambia wegen der Vielfalt an wilden Tieren und den großartigen Möglichkeiten, große Raubtiere hautnah zu erleben. Neben der großen Population von Raubkatzen (meist Leoparden und Löwen) beherbergt der Park eine große Anzahl von Elefanten, Flusspferden, Büffeln und zahlreiche endemische Arten wie die Thorncrofft-Giraffe, Cookson-Gnus, Crashway-Zebras. Der Luangwa-Fluss hat die höchste Konzentration von Flusspferden pro Quadratkilometer in ganz Afrika und zieht außerdem Fischadler, Schakale, Hyänen, Krokodile und unzählige Vögel an. 

Wir erkunden die vielfältigen Lebensräume der Baumwälder, Graslandschaften und Flusswälder auf Pirschfahrten im offenen Allradfahrzeugen wie auch zu Fuß auf unseren aufregenden Buschwanderungen. Unsere Lodge, am Ufer des Luangwa-Flusses, liegt über dem Nationalpark und vom Swimmingpool aus können wir oft Flusspferde und Elefanten beobachten. 

Am letzten Nachmittag ist Zeit, sich entweder im Lager zu entspannen oder optional einen weiteren Buschspaziergang, eine Pirschfahrt oder eine Dorfbesichtigung zu unternehmen. 

10. Tag: Kuti-Reservat

Wir überqueren die Grenze nach Malawi bei Chipata und machen uns auf den Weg zur Hauptstadt Lilongwe, wo wir unsere Vorräte aufstocken, bevor wir zum Kuti-Wildtierreservat fahren. Dieses Reservat beherbergt zahlreiche Giraffen, Gnus und Zebras. Die Herden der Rappenantilope sind der ganze Stolz von Kuti, denen es in dieser Umgebung besonders gut geht und die teils über 100 Tiere groß sind.

11. - 12. Tag: Mulanje-Massiv 

Wir fahren weiter zu den berühmten Teeplantagen Malawis in der Thyolo Region, bevor wir uns auf den Weg zu unserer Lodge in Mulanje machen. Die Felsen des Mount Mulanje ragen bis auf fast 3000 Meter empor und lassen alles in ihrer Umgebung winzig wirken. Die Höhe des Massivs beeinflusst die Wolken, was es zu einer wichtigen Regenwasserquelle fast aller Flüsse in diesem Teil des südlichen Malawis macht. Vor etwa 130 Millionen Jahren geformt, war David Livingstone 1859 der erste Europäer, der das Massiv sah, doch archäologische Untersuchungen zeigen Beweise für menschliche Aktivitäten seit der Steinzeit. Wir machen eine Wanderung, um die Bäche, Wasserfälle und gewaltigen Gipfel zu sehen.

13. - 14. Tag: Liwonde Nationalpark

Der fast 600 qkm große Liwonde Nationalpark liegt am südlichen Ende des Malawisees entlang des Oberlaufs des Shire River und grenzt an den Malombe-See. Er umfasst Flusssümpfe, Waldland und offenes Grasland. Dank der verschiedenen Habitate zeichnet sich der Park durch eine große Vielfalt an Pflanzen und Tieren aus. Sehen kann man Elefanten, mit Glück sogar ein Spitzmaulnashorn und Rappenantilopen. Der Park ist außerdem Lebensraum für Zebras, Elefanten, Löwen, Leoparden, Krokodile, Flusspferde und Warzenschweine. Außerdem zählt der Park zu den besten Gebieten für Vogelbeobachtungen im ganzen südlichen Afrika. Alte Baobab Bäume und hohe Palmen bieten eine prächtige Kulisse. Auf dem Shire-Fluss werden wir eine Bootssafari genießen und wir unternehmen Pirschfahrten in unserem Safaritruck.

15. - 16. Tag: Malawisee

Der Malawisee ist das Herzstück Malawis und einer der Seen des Großen Afrikanischen Grabenbruchs. Wir fahren zum Lake Malawi Nationalpark, wo wir ein Boot auf die abgelegene tropische Mumbo Island in der Nähe von Cape Maclear nehmen. Die rustikale Lodge ist ein idyllisches Paradies. Sie verfügt über Kajaks und Schnorchelausrüstung, um die Insel und die Unterwasserwelt zu erkunden. 

17. Tag: Rückreise

Am Morgen verlassen wir den Malawisee und fahren zurück nach Lilongwe. Hier endet die Gruppenreise. Transfer zum Flughafen und Rückflug.

18. Tag: Ankunft in Deutschland

gesamten Reiseverlauf anzeigen

ReiseInformationen

Leistungen

  • Transfers und Rundreise gemäß Reisebeschreibung in speziellen Safari-Trucks
  • Alle Ausflüge (außer als optional/auf eigene Kosten gekennzeichnet)
  • 11 Übernachtungen in Chalets, Zeltlodges und Gästehäusern, z.T. eher rustikal und einfach. 4 Übernachtungen Camping (das Team stellt Zelte, Matten und Stühle, Sie benötigen einen eigenen Schlafsack)
  • 15x Frühstück, 14x Mittagessen sowie 7x Abendessen; in der Mehrheit werden diese vom Team zubereitet
  • Spritkosten, Eintrittsgelder für Besichtigungen
  • Zwei qualifizierte und registrierte Reiseleiter

Preise

2.690 €

2.690 €

2.690 €

2.690 €

Zusatzleistungen

  • Langstreckenflüge ab Deutschland kosten ca. 700 - 900 €
  • Vorortzahlung in bar: 300 $
  • Flughafentransfers: 60 € (zwei Transfers)
  • Einzelzimmerzuschlag: 445 €

Visas

Visum

Sambia: Kostenpflichtiges Visum bei Einreise (zzt. 50 $)

Malawi: Kostenpflichtiges Visum bei Einreise (zzt. 75 $)

Alleinreisende

Um die Kosten nicht ausufern zu lassen, können Sie anstelle des Einzelzimmers auch mit einem gleichgeschlechtlichen Alleinreisenden ein Zimmer teilen. 

Impfungen

Erforderlich:
Keine

Empfohlen:
Malaria-Prophylaxe

Länderinfos

Nähere Informationen zu Land und Leuten finden Sie hier.

Reisetermine

Gruppentermine

Mehrere Termine pro Monat von August bis November. Weitere vereinzelte Termine übers Jahr verteilt. Abflug freitags ab jedem größeren Flughafen. Nähere Informationen (freie Plätze, deutschsprachige Termine, garantierte Abfahrten usw.) auf Anfrage.

Reiseanfrageformular

Buchungsanfrage

Buchungsanfrage